SPD befürwortet günstiges ÖPNV-Regionsticket für Jugendliche

 
 

Die kürzlich von der SPD-Fraktion im Regionalverband Braunschweig initiierte Forderung an den Regionalverband, zum Sommer 2019 ein regionsweites Jugendticket einzuführen, welches kostengünstig die Nutzung von Bussen und Bahnen an allen Tagen des Jahres ermöglicht, wird seitens der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel unterstützt.

„Die Idee ist genial und zukunftsweisend“, kommentiert Falk Hensel, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel den Antrag im Regionalverband. „Da der Bildungslandkreis Wolfenbüttel auf SPD-Initiative hin schon vor einigen Jahren als einziger Landkreis das kostenfreie Ticket für Oberstufenschüler eingeführt hat, fordern wir, auch weiterhin regsam im Sinne der Schülerinnen und Schüler zu bleiben“, so Falk Hensel weiter. Das geforderte Ticket ermöglicht für 365 € im Jahr die Nutzung des gesamten ÖPNV in der Region Braunschweig. „Dies ist viel weiterreichender als das bestehende Schülerticket, welches natürlich weiterhin Bestand haben muss“, beschreibt Falk Hensel.

Die SPD ist überzeugt, dass Jugendliche, die frühzeitig den ÖPNV für Schule, Ausbildung, Freizeit und Sport nutzen können, diesen dadurch langfristig weiter stärken und die Region Braunschweig im positiven Sinne in Bewegung bleibt. „Des Weiteren befürworten und unterstützen wir jegliches Engagement für die Stärkung des Nahverkehrs“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Falk Hensel.
Bildunterschrift:
Falk Hensel, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel